Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Sort sol in Aventoft

Vorschaubild Sort sol in Aventoft

Sort sol in Aventoft

Jedes Jahr ereignet sich im Frühling und im Herbst ein wahres Naturschauspiel am Himmel.

Millionen Stare versammeln sich kurz vor Sonnenuntergang und kurz nach Sonnenaufgang um im hohen Gras der Feuchtwiesen nahe der dänischen Grenze die Nacht zu verbringen. Kurz bevor sich die Vögel zur Ruhe niederlassen, fliegen die Stare beeindruckende Formationen, auch "schwarze Sonne" oder "sort sol" genannt. Dieses Verhalten dient dazu, sich vor angreifenden Raubvögeln zu schützen und diese zu irritieren.

Diese "Flugshow" kann bis zu 2 Stunden dauern, und es entstehen immer wieder neue und faszinierende Formen am Himmel. 

Tipps zur Beobachtung der Schwarzen Sonne:

Kurz nach Sonnenaufgang und kurz vor Sonnenuntergang im Frühjahr von März bis April und im Herbst von September bis Oktober/November.

Zu sehen sind diese Naturschauspiele entlang der Deichlinie in Rosenkranz und Aventoft. In den letzten Jahren hat sich die Beobachtung der Stare zu einem wahren Magneten für Vogelliebhaber aus ganz Dänemark und Deutschland entwickelt und zahlreiche Touristen kommen jedes Jahr, um sich den Tanz der Stare anzusehen. Von daher ist auch mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen an den Beobachtungspunkten zu rechnen. Aus diesem Grund bitten wir die Besucher

- genügend Abstand zu den Vögeln zu halten und laute, störende Geräusche zu vermeiden, um die Stare in ihrem Lebensraum nicht zusätzlich in Stress zu versetzen.

- Vermeide das Fotografieren mit Blitzlicht und bringe Deinen Hund nach Möglichkeit nicht zu den Vogelbeobachtungen mit oder lasse ihn im Auto. 

- Nehmt Rücksicht auf Privateigentum, verhaltet  Euch in den Haltezonen an der Straße anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber rücksichtsvoll und haltet die Umgebung sauber.

Denn bedenkt: Die Natur schenkt uns ein einmaliges Erlebnis, welches wir so hautnah beobachten dürfen, behandelt dieses Geschenk mit Respekt. Vielen Dank

Meldungen


  • Di, 02. Juli 2024

    Badeverbot in der Tiefe

    Achtung!! Aufgrund nicht definierter Einleitungen in der Nähe des Hülltoft Tief, ist es zu einem massiven Fischsterben gekommen. Es sind die entsprechenden Behörden informiert und bearbeiten den Vorgang. Bis zur Aufklärung bleibt das Baden im ...
    mehr